Montag, 23. Mai 2016

Shirt statt Plastik

Schon seit Jahren versuche ich weitestgehend auf Plastiktüten zu verzichten. Leider bin ich beim Einkaufen zumeist sehr trottelig und vergesse oft, mir eine meiner hübschen Stofftaschen einzupacken, oder sie im Auto oder auf dem Fahrrad "zu bunkern".
Nun habe ich mir fest vorgenommen, diese an strategisch günstigen Stellen griffbereit zu positionieren, so dass man jederzeit - auch bei Spontaneinkäufen - entsprechend gerüstet ist.

Die Tage bin ich auf folgende, fixe DIY-Idee gestoßen: aus einem alten Shirt kann man in nur wenigen Minuten eine Tasche fertigen - ohne die Nähmaschine dafür aufwendig aus der Ecke zu kramen. 
Eines meiner rosafarbenen Shirts, aus denen ich leider heraus gewachsen bin, musste für die Transformation herhalten.

Und so geht es: 
Lege das Shirt auseinander gefaltet vor Dich hin und schneide zunächst beide Ärmel mit einem Abstand von ca. 1 cm vor der Nahtkante ab. Mit dem Halsausschnitt verfährst Du genauso. So hast Du Tragegriffe und Öffnung Deiner Tasche gefertigt.
Damit "unten" nichts hinausfällt, schneidest Du nun am unteren Shirt-Saum 5-8 cm lange Streifen in den Stoff. Achte darauf, dass Du beim Schneiden Vorder- und Rückseite des Shirts erwischt und dass die Streifen ungefähr die gleiche Dicke haben. Dann machst Du in jedes Streifenpärchen einen Knoten hinein, so dass sich die untere Shirt-Öffnung komplett schließt. Sie bildet nun den Boden Deiner Tasche. 
Und schon ist die Einkaufstasche fertig - in Deiner Lieblingsfarbe plus niedlicher Franseln. Very "boho", wie ich finde!





Viel Spaß bei der nächsten Einkaufstour!




Kommentar veröffentlichen