Mittwoch, 25. Mai 2016

Licht auf den ersten Blick


Wie Du an meinen Posts erkennst, bin ich diese Woche sehr einrichtungslastig orientiert. Das liegt unter anderem daran, dass ich morgens mit dem Auto unterwegs am Straßenrand eine verwaiste Lampe gefunden habe, die ich natürlich nicht einfach dort stehen lassen konnte. Very vintage ist sie, ein DDR-Schätzchen, erdbeerrot und ein wenig "space age" angehaucht.
Auf jeden Fall stand sie da - im strömenden Regen - und erregte mein mitleidiges Sperrmüllherz.
Also, rasch raus aus dem Auto in den prasselnden Regen, Lampe in den Kofferraum gesteckt und daheim erst einmal von Flugrost und Straßendreck gesäubert und getrocknet. Dann ausprobiert. Sie funktioniert. Unglaublich. Herzkönig hat dennoch die Elektrik noch einmal überprüft und das kleine Fundstück zur Dekoration freigegeben. Ins Wohnzimmer in die Bücherecke passt sie genau so hervorragend wie in die Essecke im Wintergarten. Für den Moment darf sie im Wohnzimmer bleiben und mich beim abendlichen Schmökern erfreuen. Hach, herrlich....


Das tolle Stickkissen ergatterte ich jüngst auf dem Flohmarkt. 
Steckt wohl eine Menge Arbeit dahinter.
Aus einer anderen Perspektive
Nahaufnahmen
Zur neuen Lampe darf sich "die Neue" gesellen.  Tolles Bild in grässlichem Passepartout.
Ob es sich hierbei um Medusa handelt? Ich werde es heraus finden...

Auf jeden Fall benötigt sie dringend eine neue "Einfassung".


Kommentar veröffentlichen