Sonntag, 8. Mai 2016

Mailights

Ich finde, man sollte sich in jeder Woche einen kurzen Moment der Stille gönnen (ich derzeit in meiner Gartenhängeschaukel), um die schönsten Augenblicke und Ereignisse noch einmal zu reflektieren und verinnerlichen. 
Tut der Seele gut und fokussiert auf die schönen Dinge im Leben, die im Alltagstrubel oft genug von Negativereignissen verdrängt werden.

Hier sind sie, meine fünf schönsten Momente der 1. Maiwoche:

1. Ein ausgiebiger Bummel auf dem Wochenmarkt mit toller Ausbeute: ein Strauß Ranunkeln (Lieblingsblumen), frischen Rhabarber (für eine Tarte) und ein frisch gepresster Multi-Vitamin-Saft. Roarrrr!


2. Ein herrlich ausgiebiges Frühstück mit meiner Freundin: Futtern, Schlürfen, Lachen, Quatschen und glücklich sein. Danke, meine Butterblume!

3. Alte Fotokiste durchstöbert und Kindheitserinnerungen wieder aufleben lassen. Verrückt, dass man mit einigen Fotos aus Kindertagen sogar Gerüche verbindet. Kennst du das?

4. Ein (fast heimlicher) Kurzbesuch in der Heimat mit ich-mach-nur-wonach-mir-der-Sinn-steht-Programm. Unbedingt empfehlenswert!



5. Toller Muttitag dank strahlendstem Wetter mit ganz vielen Überraschungen vom Grinsekätzchen: ein liebevoll gedeckter Frühstückstisch; eine Liebeserklärung zur Aufbewahrung im Portemonnaie; Flohmarkt-Ausgang, so lange ich will (es waren knapp 3 Stunden); frisch gepflückter Flieder; großer Wackerstein für die Einfassung meines Beetes im Garten. 
Merci an meine beiden Lieben für so einen schönen Tag!
Kommentar veröffentlichen