Donnerstag, 19. Mai 2016

Grinsekätzchens Lieblingsversteck

Also, unser Grinsekätzchen ist eine Freigängerin. Bei 1000 qm wunderschönstem Garten auch gar nicht anders denkbar.
Sie liebt es, herum zu streunern und auf die Jagd zu gehen. Am liebsten nach Käfern und anderem Getier. Ich berichtete bereits.
Im Moment liebt sie Feuerkäfer. Davon haben wir solche Massen im Garten, dass sie neulich erst anfragte, ob wir die putzigen (!!!) Käfer nicht in einem Terrarium halten könnten, um sie besser beobachten zu können. Zum Glück konnte ich sie davon überzeugen, dass die orangeroten Krabbler sich im Garten unter Ihresgleichen viel wohler fühlen und sie ja dort - ob ihrer Menge - stets und nahezu überall beobachtet werden können. Soweit, so gut.

Natürlich braucht ein Grinsekätzchen auch einen Rückzugsort im Garten. Ihrer ist seit einigen Jahren ein kleines, aber sehr feines Gartenhäuschen, das Herzkönig und ich mit viel Hand- und Herzarbeit aufgebaut, lackiert und eingerichtet haben. Und zwar binnen 48 Stunden. Es war ihr aller größter Herzenswunsch zum 3. Geburtstag und nach ewig langer Recherche sind wir erst zwei Tage vor ihrer Party mit einem Basisbausatz aus dem Baumarkt fündig geworden. Puuuuh. Glück gehabt. Geburtstag gerettet. Damals.

Da die Gartensaison seit einigen Tagen wieder eröffnet hat, ist es selbstredend, dass so ein Gartenhäuschen auf Vordermann gebracht werden muss, denn schließlich hat es einen langen, nasskalten  Berliner Vorstadt-Winter hinter sich.
Herzkönig war für Kleinreparaturen zuständig, Grinsekätzchen und ich für die Reinigung, Einrichtung und Neubepflanzung. Es war so ein Spaß - vor allem für uns Mädchen - und ganz schön aufregend, alles wieder herzurichten.
Heute hat ihr kleines Garten-Refugium zum ersten Mal nach der Winterpause Wiedereröffnung. Es gibt Kinderbesuch und zur Feier des Tages eine Runde Limo auf´s Haus....

Das kleine Gartenhäuschen ist aus dem Winterschlaf erwacht
Die am Häuschen rankende Clematis wird von niedlichen Wäscheklammern gehalten
Der zarte Flieder, der in ganz in der Nähe wäschst, passt im Frühjahr besonders gut zur Farbe des Häuschens
Vor den Blumen am Zaun turtelt ein Vogelpärchen, das im Dunkeln fluoresziert
Der Zierlauch in Häuschen-Nähe rahmt es perfekt ein
Hund und (Grinse-)Katz verstehen sich bestens, auch wenn er manchmal....
Rhododrendron voll im Farbrausch
Im Baum über dem Häuschen gastieren dann und wann kleine Vögel
Lila Blümchen am Fenster
Das Gartenhäuschen mit Gemüsebeet im Vordergrund
Es kann länger dauern: der Faselhase scheint gerade zu Besuch zu sein...
Auf dem alten DDR-Kinderherd wird drinnen gerade frischer Gänseblümchentee zubereitet
Oh, Post. Von Oma? Nee, von Tante
Limo zum Auftakt in eine neue Gartensaison. Und ein tolles Buch zum Schmökern




Kommentar veröffentlichen