Freitag, 3. Juni 2016

Ziege trifft Linsen und Birnen

Nein, die Überschrift ist kein Anfang eines blöden Witzes, sondern einer meiner derzeitigen frühlingsfrischen Lieblingssalate.

Für die Zubereitung dieses Frische-Knallers brauchst Du für 3-4 Personen (ich schaffe den allerdings auch ALLEINE. Fast!):

250 g feine Linsen (z.B. Puy- Beluga-, Alb- oder Pardina-Linsen)
1 1/2 TL Bio-Gemüsebrühe, instant
ca. 6 EL gutes Olivenöl
ca. 3 1/2  EL Essig (ich liebe Condimento Italiano Bianco)
3 EL Sesam
1 große, reife Bio-Birne
Saft einer Bio-Zitrone
ca. 150 g Kirschtomaten
ca. 120 g Ziegenweichkäse-Taler (mein Favorit ist die milde Version)
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
1 TL Honig
Schnittlauch

Linsen verlesen, waschen und mit ausreichend Wasser und Gemüsebrühe aufkochen. Je nach Linsenart ggfs. Einweichzeiten beachten. Kochzeit insgesamt beträgt ca. 20 Minuten. Erst kurz vor Ende der Garzeit salzen.
Linsen abgießen, abtropfen und leicht abkühlen lassen. Dann mit 2 EL Olivenöl und 2 EL Essig vermengen und auskühlen lassen. (Wenn die Linsen noch zu warm sind, läufst Du Gefahr, dass der Ziegenkäse sich beim Untermengen auflöst.)
In der Zwischenzeit die Sesamsaat in einer Pfanne goldig anrösten. Vorsicht. Sesam verbrennt sehr schnell!
Birnen waschen, ggfs. schälen (ich mag´s gern mit Schale), halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und kurz schwenken. Kirschtomaten waschen und halbieren, Ziegenkäse in kleine Flocken zupfen. Für das Rezeptfoto habe ich den Ziegenkäse allerdings in Talerform geschnitten.
3 weitere EL Olivenöl, 1 1/2 EL Essig, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und einen EL Honig zu einer Vinaigrette vermengen. Schnittlauch nach Geschmack hinzufügen.
Linsen, Birnen, Tomaten und Sesam vermengen, indem Du die Salatschüssel vorsichtig schwenkst. Zum Schluss die Ziegenkäseflöckchen mitschwenken lassen und die Vinaigrette hinzufügen.
Besonders schön angerichtet sieht der Salat aus, wenn Du ihn auf Roma-Salat- oder Chicoréeblättern servierst.
Der Salat eignet sich besonders gut zu Geflügelfleisch wie auch Lamm. Mhhhhh.



Kommentar veröffentlichen