Samstag, 25. Juni 2016

Couscous-Kuss

Von der Sonne geküsst sind wir ja wohl so ziemlich alle im Moment. Wir Berliner Umländer auf jeden Fall.
Hier hätte ich noch ein köstliches Sommersalätchen, dessen Genuss einem Küsschen auf jeden Fall gleich kommt.
Der Salat ist etwas orientalisch angehaucht und schon beim Formulieren dieser Worte bekomme ich Pawlowschen Speichelfluss.


Hier nun zu meinem Rezept: Für das "Salat-Küsschen" benötigst Du 125 g Couscous, 150 g kleine Cocktailtomaten, 1 Salatgurke, 2 Stiele frische Minze und 3 Stiele glatte Petersilie, ca. 3 EL gutes Olivenöl, 2-3 EL Saft frischer Zitronen, ca. 100 g Feta, einige klein gehackte Walnusshälften, Salz, Pfeffer aus der Mühle, etwas (Instant-)Brühe, ein Stück Butter.
Zunächst bereitest Du den Couscous nach Packungsanleitung zu, d.h. ich koche ihn kurz in Brühe auf, lasse ihn quellen und verfeinere ihn mit einem Stich Butter, denn ich liebe eine leichte Butternote im Couscous. Nachdem er gequollen ist, muss er vom Herd genommen werden und gut abkühlen.
Dann halbierst Du die gewaschenen Cocktailtomaten, schälst und halbierst die Gurke, entfernst ihr feuchtes Innenleben (geht toll mit einem Melonenlöffel) und schneidest sie in Scheiben. Den Feta schneidest Du am besten in kleine Würfelchen.
Die gewaschenen und getrockneten Kräuter werden klein gehackt.
Mische nun Öl und Zitronensaft und vermenge alle Zutaten mit der Salatsauce. Zum Schluss werden die klein gehackten Walnusshälften unter den Salat gehoben. 
Vor dem ultimativen Genuss sollte er kurz durchziehen. Minz- und Walnussnote sind umwerfend, so viel sei gesagt! Der Salat macht sich hervorragend zu Grillfleisch; besonders zu Lamm!
Hab einen genussvollen Tag!


Kommentar veröffentlichen