Donnerstag, 1. Dezember 2016

Adventskalender

Jedes Jahr schwöre ich mir wieder, dieses Mal keinen Adventskalender selber zu machen bzw. zu befüllen. Ein schnöder Schoki-Kalender tut es ja schließlich auch. Und spart Zeit. Und Geld. So meine Devise. Jedes Jahr auf´s Neue.

Diese Ausrede für diese Saison vor Augen, hörte ich vor einigen Wochen mein Grinsekätzchen einer Schulfreundin zuflüstern "Meine Mama befüllt mir jedes Jahr einen gaaaaanz tollen Kalender mit gaaaaaanz tollen Geschenken darin. Der ist sooooo schön!"




Verdammt. Sch***-Schoko-Kalender auch! Meine Kreativ-Seele fühlte sich geschmeichelt. So sehr, dass ich gehirnwäscheartig annahm, etwas ordentliches müsse her. Schön verpackt. Und dekoriert. Mit klitzekleinen Kleinigkeiten, die noch mehr Vorfreude auf das kommende Fest machen. (#kleineBiester)




Ich fing also an zu sammeln - und als ich Badeperlen in Sternchenform, ein Lippenstift-Radiergummi, kleine Kristall-Steinchen für die Sammlung, ein Leucht-Jojo, Glitzerbügelperlen, Bastelpapier, Glitzerstifte, eine Tic-Tac-DIY-Schneemann-Box, Koala-Kekse und passende DIY-Pompons, ein Perlenhandtäschchen vom Flohmarkt, einen Lippenpflegestift, einen Haarreifen, Eulen-Post-Its, einen Neon-Block und anderes Kleinod beisammen hatte, wurde alles in der Lieblingsfarbe türkis verschnürt und verpackt und dem hölzernen Elchkopf ans Geweih gehängt.





So, Dezember. Du kannst jetzt kommen. Ich bin (knapp) fertig geworden!






Mama ist zum Glück nicht leer ausgegangen: auch ich habe von einem meiner Lieblingsmenschen einen Kalender bekommen - einen Kreativ-Kalender mit 24 wunderbaren kleinen DIY im DIN A5 Format. So ist die Zeit vor Weihnachten für mich noch einmal gespickt mit kleinen Kreativideen, die sich herrlich verschenken und auch verschicken lassen (denn jede Kreativ-Idee ist gleichzeitig auch eine Postkarte). Genau mein Ding! Danke, Lieblingsmensch!
Kommentar veröffentlichen