Dienstag, 26. April 2016

Neue Wohnzimmereinrichtung


Am Wochenende habe ich meinem vorstädtischen Lieblingsflohmarkt aufgesucht und diese großartigen 60er Jahre Puppenhausmöbel für einen kleinen Euro "abgegriffen".
Dummerweise habe ich kein Foto des Fundstücks gemacht, denn im Original waren sie ganz schön abgewetzt.
Zuhause habe ich sie erst einmal gereinigt und kleinere Schönheitsreparaturen vorgenommen.
Ein Türgriff fehlte und der Bildschirm des Fernsehers (mit Sandmännchen-Programm) war eingedrückt.
Mit Geschenkpapier im Danish Design habe ich die Rückwände der Schränke beklebt, die Mattscheibe gerichtet und das Trio mit Tisch mit lustigen Accessoires - teils vom Flohmarkt, teils selbst gebastelt - aufgehübscht.
So befindet sich nun im Schrank ein stylisches Transistorradio in weiß, eine Bücherwand, die auf der Rückseite noch weitere HIFI-Geräte zeigt ("Kartonagewürfel"), ein Blümchen und etwas Porzellan.
Sieht die türkisgrüne Tonvase auf dem Tisch nicht toll aus? und der kleine Pompomstrauch? Bin ganz verliebt. Für gemütliches Lesefeeling im Wohnzimmer habe ich rasch noch eine Zeitung gefertigt.

So Grinsekätzchen, jetzt werden Deine Puppen im Puppenhaus staunen!








Kommentar veröffentlichen