Montag, 25. April 2016

Pasta mit grünem Spargel

Ich konnte es kaum erwarten, den ersten grünen Spargel auf dem Wochenmarkt zu entdecken. Jetzt habe ich ihn. Er duftet herrlich nach Frühling und mehr. 

Dieses Rezept ist an solch einem Frühlingstag wie heute genau das Richtige und vor allem ganz schön fix zubereitet.
Für alle Spargel-Spezialisten, die Spargel gern mit Biss genießen, hier mein Frühlings-Rezept:

Zutaten für zwei Personen:
- 1 Pfund grüner Spargel
- ca. 10 kleine Strauchtomaten
- Parmesan, frisch gerieben
- Knoblauch (ich verwende luftgetrockneten Knoblauch in Scheiben aus dem Asia-Laden; hält länger und ist super portionierbar)
- gutes Olivenöl zum Braten
- Aceto Balsamico (dunkel)
- Salz & Pfeffer aus der Mühle
- Prise Zucker
- ca. 400 g Pasta nach Deinem Geschmack - mein Favorit: Bavette
Die italienische Flagge mal in Zutatenfarbe
Der grüne Spargel wird gut abgewaschen, abgetupft und das Spargelende mit ca. 1 cm entfernt. Dann den Spargel in ca. 4 cm große Stücke schneiden und in einer Pfanne mit heißem Olivenöl anbraten.
Gleichzeitig schon die Nudeln im gesalzenen Nudelwasser je nach Garzeit von ca. 8-10 Minuten abkochen.
Nach kurzem Anbraten des Spargels die Prise Zucker hinzufügen. Dann die gewaschenen und geviertelten Strauchtomaten sowie klein geschnittenen Knoblauch untermischen und weiter braten lassen. Nach ca. 8 Minuten den Spargel mit einem guten Schuss Aceto Balsamico ablöschen und kurz weiter köcheln lassen. Jetzt ist der Spargel knackig und bissfest.
Die parallel fertigen Nudeln abgießen und al dente unter den Spargel mischen.
Sofort anrichten und mit frischem Parmesan servieren.
Schmeckt toll mit einem leichten Weißwein, Grauburgunder oder einer Weinschorle.




Ein schneller und großartiger Mittagsgenuss!

Kommentar veröffentlichen