Donnerstag, 31. März 2016

Gib Kohle!

Heute nehme ich Dich mit ins Deutsche Bergbaumuseum zu Bochum.  Warst Du schon einmal "unter Tage"? Ich als Kind gefühlte hundert Mal: mit dem Kindergarten, der Schule, Hort... Und ich weiß noch, dass mich jedes Mal diese Welt dort unten von Neuem fasziniert hat. 
Meinem Grinsekätzchen wollte ich dieses Erlebnis nicht vorenthalten und so sind wir in die Tiefen des Pütts gestiegen und haben unseren Besuch hoch oben auf dem Förderturm - mit Blick über das halbe Ruhrgebiet - abgeschlossen. Es war fantastisch!
Viele tolle Details unseres Besuchs habe ich in Bildern festgehalten, was ob der Lichtverhältnisse gar nicht so einfach war. Die schönsten Eindrücke siehst Du hier. Vielleicht hast Du ja auch einmal Lust, auf Entdeckungsreise zu gehen?





Beenden möchte ich diesen kleinen Fotoausflug mit den Lyrics von Herbert Grönemeyer zu dem Song "Bochum". Selbstredend, dass ich dieses Lied auswendig mitgröhlen kann:

Tief im Westen,
wo die Sonne verstaubt,
ist es besser,
viel besser, als man glaubt,
tief im Westen.

Du bist keine Schönheit,
vor Arbeit ganz grau.
Du liebst dich ohne Schminke.
Bist 'ne ehrliche Haut,
leider total verbaut,
aber grade das macht dich aus.

Du hast'n Pulsschlag aus Stahl.
Man hört ihn laut in der Nacht.
Du bist einfach zu bescheiden,
dein Grubengold
hat uns wieder hochgeholt,
du Blume im Revier.
Bochum,
ich komm' aus dir.
Bochum,
ich häng' an dir.
"Glück auf",
Bochum

Du bist keine Weltstadt.
Auf deiner Königsallee
finden keine Modenschauen statt.
Hier, wo das Herz noch zählt,
nicht das große Geld.
Wer wohnt schon in Düsseldorf?
Bochum,
du bist das Himmelbett für Tauben
und ständig auf Koks.
Hast im Schrebergarten deine Lauben.
Machst mit 'nem Doppelpass
jeden Gegner nass,
du und dein VFL...

Bochum



Kommentar veröffentlichen