Mittwoch, 16. März 2016

DIY Oster-Memory

Was sagst Du zu einer Partie Memory an den bevorstehenden Feiertagen? Und zwar ein DIY-Memory. Mit Osterhasen. Schoko-Osterhasen quasi.

Dieses Memory kannst Du allerdings nur fertigen, wenn Du zu den hart gesottenen Schokoholics gehörst -- und Deine Familie am besten auch. 
Was Du tun must, um dieses Memory Dein eigen zu nennen? Essen. Und zwar viel. Um es genau zu sagen, ca. 25 Schoko-Osterhasen jedweder Couleur und Größe. Und zwar die in Silberfolie verpackten. 




Dieses Futtervergnügen hatte ich in der letzten Saison gemeinsam mit meinem Herzkönig und dem süßigkeitenvergnügten Grinsekätzchen. Im Nu hatten wir - noch lange vor dem Osterfest - die 25 Silberfolien mit den Langohren zusammen. 




Hat man genug Silberpapier gesammelt, ist man überrascht, wie viele verschiedene Osterhasen-Gattungen zu besagter Saison in Schokolade gehüllt werden. Die Farbpalette geht von Gold über Rosarot, Himmelblau bishin zu tiefem Violett. Mit Schleife, Körbchen, Karotte, Osterei und Küken. Alles dabei. Für das Memory ideal.



Das Silberpapier sollte möglichst ohne Einrisse von der Schokolade entfernt und mit Daumen und Zeigefinger vorsichtig geglättet werden. Notfalls kannst Du auf der Rückseite des Papiers kleinere Risse mit Klebefilm korrigieren.
Du erhälst ein (meist) rechteckiges Folienformat, das Du nun einscannen musst. Die Silberfolien-Effekte, die dabei zum Vorschein kommen und die "gestreckten" Hasenkörper mit ihren vielen verschiedenen Accessoires sind wirklich witzig!

Entweder druckst Du die Vorlagen zweifach auf einer festen Kartonage aus, die Du dann noch in Kärtchenform zurecht schneidest, oder Du lässt sie Dir professionell als Memory drucken wie ich beispielsweise bei CEWE. Über einen CEWE-Vertragshändler Deiner Wahl kannst Du in einer vorgegebenen Memo-Software die Bilder einfach hochladen und als Memory platzieren.

Nach wenigen Tagen schon erhälst Du eine hübsche Geschenkverpackung (ich habe meine farblich noch etwas gepimpt) mit 25 stabilen Memory-Kärtchen. 




Und los geht das Spiel...


Kommentar veröffentlichen