Samstag, 17. Juni 2017

Ein Frühstück im Bett...

... ist gemütlich und nett..., weiß wohl auch die Marketing-Abteilung des Möbel-Schweden und läd seit Neustem regelmäßig ausgewählte Kunden zum "Frühstück im Bett" ein. 
Die Wahl fiel unverhofft und glücklicherweise auf mich, kleines Vorstadtmädchen, und so durfte ich in Begleitung meiner lieben Freundin ein verschnacktes Bettfrühstück genießen. (Mein Herzkönig verneinte zuvor vehement und ausgiebig, augen- und kopfschüttelnd, so dass ich Angst bekam und von ihm absah.)







Das Frühstück fiel auf einen Juni-Samstag mit trübsten Wetteraussichten und echtem Bett-Kuschelwetter! Das nenne ich Timing!





Um 09:30 Uhr startete die Frühstücks-Aktion - perfekte Zeit für mich und meinen Magen! 
Zunächst wurden alle Teilnehmer - meist Pärchen - in die Schlafzimmer-Abteilung begleitet, wo sich jeder ein Kuschelbett seiner Wahl aussuchen durfte. Unsere Wahl fiel auf ein breites Bett mit übergroßer Bettwäsche und vielen Kissen. Es befand sich in einer olivgrün gestrichenen Schlafzimmer-Kulisse mit hübschen Sukkulenten- und Kakteen-Dekorationen. Ein kleines Schmink-Eckchen gehörte mit zu der Szenerie. 






Schnell hatten meine Freundin und ich es uns in den Kissen gemütlich gemacht und schnackten drauf los. 
Schon bald bekamen wir vom Personal jeweils ein Tablett mit frischen Brötchen, duftendem Kaffee, Orangensaft und Brötchenbelag ausgehändigt. Nachbestellungen inklusive. Bettkrümmeln ausdrücklich erlaubt. Herrlich.




Etwas skurril wurde es zugegebenermaßen, als um 10 Uhr die Pforten auch für die übrigen Besucher geöffnet wurden und schmunzelnde Gesichter in Scharen an uns vorbei flanierten. 
Es hatte einen Hauch von Zoo-Atmosphäre: Fütterung der Exoten! 
Aber, ganz ehrlich? Meine Freundin und ich waren so ins Gespräch und Futtern vertieft, dass wir schon nach kurzer Zeit die Besucher nicht mehr wahr nahmen. (So oder ähnlich fühlt sich wohl auch "Big Brother" an!) 

Nach 1 1/2 Stunden genüsslichen Frühstücks entschlossen wir, noch eine kleine Einkaufsrunde durch den Möbelschweden zu drehen. Es findet sich dort ja immer etwas Feines! So auch heute.
Wirklich nett war, dass wir zum Abschluss "der Fütterung" das komplette Bettzeug geschenkt bekamen und so schritt ich mit zwei prall gefüllten Ikea-Taschen und einem wohligen Gefühl im Bauch von dannen.

Ein genüsslicher und kurzweiliger Samstagmorgen! Danke, liebe Freundin für die fabelhafte Unterhaltung, und danke Ikea - für die ausgefallene Frühstücks-Einladung!
Kommentar veröffentlichen