Dienstag, 15. Mai 2018

Verpackungs-Opfer

Wer kennt das nicht? Du gehst ahnungslos durch den Supermarkt und statt zu den Produkten Deiner sorgfältig angelegten Einkaufsliste zu greifen, findest Du plötzlich in Deinem Einkaufswagen Mineralwasser in meeresblauen Glasflaschen, niedliche Prosecco-Döschen to-go mit Täubchen und Rankmotiven (man weiß ja schließlich nie, wann sich einem ein spontaner Anlass zum Anprosten bietet), eine Handcreme mit besonders hübsch designtem Deckel, einen runden Lippenpflegestift in Pastellfarben und ein Müsli, das mal nicht in der schnöden Pappkartonverpackung mit Sichtfenster und grinsenden Monstern daherkommt. 

So geschehen, als ich letztens mal wieder in meiner Vorstadt einkaufen war. Zu oft lasse ich mich von trendig farbigen Produkten in schönen Designs verführen. Eigentlich nicht deswegen, weil ich der Meinung bin, dass besagtes Produkt    mehr Wohlgefühl verschafft, sondern sich dekorativ schöner im Bad, auf dem Esszimmertisch oder in meiner Handtasche macht. Da ist auch mal ein leicht überzogener Preisaufschlag von 20% gere.... Ach, lassen wir das! Voll reingetappt in die Marketing-Falle, würde ich sagen!

Leere Umverpackungen, die per se schon ein schönes Design besitzen, lassen sich zudem prima upcyceln und für einen neuen Lebenskreislauf fit machen. Jawohl. 









Schau mal, was sich aus der im Kaufrausch erworbenen Müslipackung und nur wenigen "Zutaten", wie Korkuntersetzer, Holzperle, Lederband, Schere und selbstklebenden Tafelfolien-Etiketten von folia zaubern lässt!

Was Du dafür tun musst, ist zunächst, die Müslipackung schnell aufessen. An sechs Morgenden sollte dies zu schaffen sein! Hast Du Mitesser? Noch besser - dann geht es schneller und schmeckt im Kollektiv doppelt so gut. 

Nun benötigst Du einen (leicht erhöhten) Korkuntersetzer, der dem Durchmesser des Müslideckels entspricht. Bohre nun mit einem spitzen Gegenstand ein mittiges Loch vor, so gleitet die Nadel im Folgenden besser (1.). Mithilfe eines aufgefädelten Lederbandes steckst Du nun die Perle auf und pickst sie durch die Mitte des Untersetzers, - von oben nach unten und wieder zurück (2.). Unter dem Untersetzer machst Du einen Knoten (3.). Auf der Deckeloberseite knotest Du die Perle fest und lässt die Lederbändchen leicht baumeln (4.). Schon ist der Deckel fertig. 



Nun zur Beschriftung der neu kreierten Aufbewahrungsbox: die folia Tafelfolien-Etiketten, die im 6er Pack zu je 3 x 2 Designs gefertigt sind, sind mit dem beiliegenden, spitzen Kreidestift sofort von Hand beschriftbar und mit dem Kleberücken sofort einsatzbereit - und das soweit das Aufräum-Auge reicht. 👀



Da an meinem Kreativplatz das größte Chaos herrscht, ist hier ein besonders gutes Ordnungssystem gefragt - perfekt wenn man beim professionellen Verstauen direkt die selbstklebenden Etiketten zur Hand hat, die schlicht und dennoch stylisch daher kommen und Wiederauffind-Garantie besitzen.









Ist alles am Kreativplatz platziert, macht die Arbeit gleich doppelt so viel Spaß! Ein Cocktail wäre jetzt noch fein! Pina Colada vielleicht? Mit Strohhalm natürlich! Ich hatte da letztens beim Einkauf so schöne mit Flamingos darauf gesehen....

Genieße den "Sommer am Arbeitsplatz" und hab es fein. 

Katja
Kommentar veröffentlichen